Voilà

Der bequeme Hauslieferdienst

splash image

Velostation
Bahnhofplatz 3a
5000 Aarau
Tel: 062 / 823 91 19
info@voila-aarau.ch

Dies ist ein Betrieb der TRINAMO AG.
«Voilà» ist eine Erfolgsgeschichte

Der Hauslieferdienst «Voilà» von Aarau Aktiv und der Stollenwerkstatt hat sich prächtig entwickelt.

Barbara Vogt

Der Aarauer Hauslieferdienst unter dem Titel «Voilà» ist seit der Einführung im letzten August eine einzige Erfolgsgeschichte. Der Stadtmarketing-Verein Aarau Aktiv plant eine Ausdehnung in die Region, vorläufig im Sinne eines Pilotversuchs nach Rohr.

Das laufende 2006 soll für Aarau Aktiv nach den Worten von Präsident Hans Peter Hilfiker ein «Jahr der Realisierungen» werden. Verschiedene Projekte sind umsetzungsreif, die nötigen Mittel sind dank RTückstellungen ebenfalls vorhanden. Rund 60 Mitglieder liessen sich an der Generalversammlung auf das Programm einstimmen und hörten mit Freude, dass der Hauslieferdienst «Voilà» eine einzige Erfolgsstory ist. Laut Martina Suter sind in den ersten knapp acht Monaten von der Stollenwerkstatt gut 5500 Lieferungen ausgeführt worden, «ohne Ver luste oder Beanstandungen», betonte Suter. Nun befasst sich der Verein mit dem Einbezug der Region und will ab Oktober einen Pilotversuch mit der Gemeinde Rohr starten.

Projekte und viele ideen

Aus den Umsetzungsteams, die an der «Front» die eigentliche Basisarbeit leisten, war zu hören, dass der erste Aarauer Parkraumführer Anfang März erschienen ist, gerade rechtzeitig auf den Start zur verkehrsberuhigten Altstadt hin. Ebenfalls im Umlauf ist die zweite Auflage des Aarauer Gastrobreviers, in dem nun auch Hotel- und Saalangebote integriert sind. Im September wird Aarau Aktiv neu anstelle des Zentrums die Aktion «Aarau wird zum Bauernhof» durchführen, verbunden mit der Premiere einer volkstümlichen «Stubete». Und im Dezember ist ein Adventsbasar in der Altstadt (im Raum Kirchplatz-Kronengasse) geplant. Bereits zum zweiten Mal steigt am 25./26. August das Projekt «Musig i de Altstadt», wobei man die Aktivitäten neu auf ein einziges Wochenende konzentriert. Schliesslich will der Verein die Idee einer Museumsnacht im Rahmen des Aarauer Kulturfestes im Oktober unterstützen und mittragen. Wieder aufnehmen möchte man den Aarauer Sportapéro, der 2005 mit grossem Erfolg gestartet worden ist. Bis Ende 2006 soll auch eine Broschüre unter dem Titel «Brunnen und Wasser» vorliegen. Erst als Idee vorhanden sind das Projekt «Familienzentrum Aarau» und ein Konzept für die Nachbarschaftshilfe.

Finanzierung über drei Säulen

Finanziell stützt sich der Stadtmarketing-Verein auf drei praktisch gleich starke Säulen ab: Im Budget rechnet man mit jeweils einem Drittel Einnahmen aus Mitgliederbeiträgen, aus dem Sponsoring und der öffentlichen Hand (Einwohnergemeinde Aarau), total rund 100 000 Franken. Dank einem guten Abschluss 2005 stehen an Reserven für Realisierungen zusätzlich 40 000 Franken, im Gesamten gemäss Budget 2006 sogar gut 130 000 Franken zur Verfügung. Ein beruhigendes Polster für Aarau Aktiv, das dieser Bezeichnung ganz offensichtlich gerecht werden will. (hr)